Chat with us, powered by LiveChat
MENUMENU

Tag 2 – Camp auf Hochtouren

Tag 2 – Camp auf Hochtouren

Der Tag begann sehr früh für unsere Missen. Bevor die Sonne aufging befanden sich bereits die ersten in der Maske. Denn die heutige Shooting-Location mit Jenn Werner und Tobias Dick war am Strand bei einem atemberaubenden Sonnenaufgang. Das frühe Aufstehen hat sich also gelohnt. Der Vormittag wurde vollständig genutzt, um die traumhaftesten Ergebnisse für unsere Finalistinnen zu erzielen. Wer mit dem Shooting am Strand durch war, konnte direkt weiter zum Mack Media-Team und Marcus Schröpfer gehen. Hier wurden weitere Bilder geshootet und an den Einspielern für das Finale gearbeitet. 

Da unsere zukünftige Miss Germany sich viel in der Öffentlichkeit bewegt ist ein gutes Benehmen natürlich das A und O. Deswegen wurde während des Mittagessen von dem TUI Magic Life Team eine weitere Tafel in der Private Lodge eingedeckt. Jeder der uns schon eine gewisse Zeit verfolgt, weiß wahrscheinlich schon was unsere Missen erwartete – genau, der legendäre Kniggekurs mit Ines Klemmer stand an. Dieser Kurs wird meistens auch von unseren anderen Gästen besucht wie z.B in diesem Jahr von Aaron Troschke. Am Abend hieß es dann „White Night Gala“. Zur Freude der anderen Hotelgäste standen unsere sechzehn Damen in ihren bildschönen weißen Outfits Spalier. Zum anderen auch ein gute Probe um zu sehen wie die Frauen im Umgang mit anderen Menschen sind. Nach der abendlichen Teambesprechung hatte Aaron noch einen Workshop vorbereitet. Doch vorher hatte Ann-Kathrin Schmitz noch eine Überraschung für drei unserer Missen. Anastasia, Lara F. Und Miriam haben nämlich dich Ehre die neue Kollektion von Farina Opoku zu shooten. Eine tolle Chance für die Frauen ihre ersten Steps in die Modelwelt zu starten. Nach der tollen Überraschung, sollte der Workshop von Aaron natürlich trotzdem weitergehen. Denn das Thema ist sehr wichtig für unsere Finalistinnen. Aaron thematisierte die Grundregeln von Instagram bzw. Influencern. Worauf es ankommt und wie man wirklich Geld verdienen kann in dieser Branche. Da die sozialen Netzwerke sich zu einer großen Werbeplattform entwickelt haben, ist es wichtig diese Themen mehr zu vertiefen und die Missen auf ihren Weg bestens vorzubereiten.

©Yared Assefa

 

Melde dich jetzt zum Newsletter an