Chat with us, powered by LiveChat
MENUMENU

Ein spektakuläres Showfinale

Ein spektakuläres Showfinale

Das Finale am Samstag übertraf jegliche Erwartungen. Zwei Künstler von NT Agency eröffneten die Show mit einem leidenschaftlichen Tango. Während der Spotlight auf die Tänzer gelegt wurde, liefen unsere Finalistinnen schon durchs Publikum Richtung Bühne. Mit dem Song von Beyonce – Crazy in Love legten die Finalistinnen ein Opening hin, welches einfach Gänsehaut pur im Publikum verteilte. Tagelang haben die Missen an der Choreografie zusammen mit Nikeata Thompson gearbeitet und nicht einmal war die Performance so stark und perfekt wie an diesem Abend.

Laura Wontorra und Alexander Mazza führten die Zuschauer zu Hause und das Publikum weiter durch den Abend. Die Missen performten in unbeschreiblich schönen Abendkleidern. Für den ersten Wertungsdurchgang durften die Frauen ihre Abendkleider selbst wählen. Während ihrer Präsentation lief auf den LED-Leinwänden ein Einspieler von jeder einzelnen Miss der im Camp von Mack Media gedreht wurde. Damit der Einspieler noch einen persönlicheren Touch bekommt hat jede Finalistin eine kleine Sequenz selber gedreht aus ihrem Alltag und uns gesendet.

Die Entscheidung der TOP 8 folgte schnell und für acht Frauen ging hier der Weg zu Ende. Die Missen die eine Runde weiter kamen, wurden jetzt von Alexander Mazza und Laura Wontorra interviewt. Jedes Interview war beschränkt auf 60 Sekunden in denen die Frauen Zeit hatten bestmöglich zu antworten. Anschließend durften wir endlich unseren Star-Gast begrüßen der für musikalische Unterhaltung am Abend sorgte. Mit seinem ersten Song „True love“ performte der Sänger und Songwriter Lions Head mit den Top 8 zusammen auf der Bühne und spielte direkt danach noch einen seiner bekanntesten Songs „When i wake up“.

Die Missen betraten die Bühne wieder und dieses Mal in umwerfenden Kleidern von Flora S zur Entscheidung der Top 5. Bei den fünf Finalistinnen die weiter kamen, durfte die Jury ran und die Missen in jeweils 90 Sekunden befragen. Die Fragen waren nicht immer einfach und die perfekten Worte und Emotionen rüber zu bringen schon gar nicht. Zum Schluss durften alle ausgeschiedenen Missen nochmal zusammen mit Lions Head auf der Bühne performen in traumhaften weißen Kleidern von AnnAngelex. Für ein schönes Finalbild mit allen 16 Finalistinnen, haben die 11 ausgeschiedenen Frauen sich hinten auf der Bühne aufgestellt und empfingen die Top 5 für die finale Entscheidung.

Eine schwere Entscheidung die wir Gott sei Dank nicht alleine treffen mussten, sondern mit der Unterstützung unserer vier Juroren. Wolfgang Bosbach ist mittlerweile eine Jury Legende und legte seinen Schwerpunkt auf gesellschaftspolitische Verantwortung und Eloquenz, Star-Choreografin Nikeata Thompson und Beauty-Spezialist Boris Entrup haben die Frauen im Miss Germany Camp schon näher kennengelernt und sind wahre Experten auf ihrem Gebiet und Sarah Lombardi, die am besten weiß worauf es ankommt wenn man sich in der Öffentlichkeit präsentiert und auch im Bereich Social Media ein gutes Auge hat.

Bei der Bekanntgabe, wer Miss Germany 2019 wird, hätte man denken können Anahita freut sich mehr als die Gewinnerin, denn der Titel blieb in ihrem Bundesland. Nadine Berneis aus Stuttgart konnte sich von fünfzehn anderen Frauen abheben und bekam die Krone und die Schärpe, sowie zahlreiche Sachpreise überreicht. Neben ihr stellten sich die Vize-Miss Germany Pricilla Klein aus Hamburg und die 3. Miss Germany Anastasia Aksak aus Sachsen auf. Wie Laura Wontorra jedoch den ganzen Abend betonte sind alle sechzehn Frauen Gewinnerinnen, denn sie alle haben es ins Finale und ins legendäre Miss Germany Camp geschafft und Erfahrungen für ihre Leben mitgenommen.

Das komplette Finale können Sie hier sehen 

 

Melde dich jetzt zum Newsletter an