Team

Deutschland

Team

Schweiz

Team

Frankreich

Team

Niederlande

Team

Belgien

Team

Österreich

1. Europäischer Missen TEAM-Cup geht an deutsches Trio – Olga Hoffmann, Sandra Kohns und Nicola Koska triumphieren im Europa-Park bei der Premiere

Es war eine Weltpremiere in Rust – zum ersten Mal fand der Missen TEAM-Cup statt.
Je drei Schönheitsköniginnen aus Österreich, Belgien, Frankreich, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland traten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Nachdem die sportlichen Wettkämpfe am Donnerstag ausgetragen worden waren, stand am Freitag auf der Piazza Roma im Hotel Colosseo das Finale an. Vor einer vierköpfigen Jury präsentierten sich die Damen in einem Abendkleid und danach in Bademode von Soraya aus Frankreich. Gestylt wurden die Missen von Francek Friseure.

Um 22:30 Uhr stand fest: Der Titel des Missen TEAM-Cup geht an die deutschen Teilnehmerinnen. Die Schärpe und ein Preisgeld in Höhe von 5.000 € wurden vom international bekannten Männermodel Marcus Schenkenberg überreicht.

Misswahlen haben Tradition im Europa-Park, es mag also nicht verwundern, dass Deutschlands grösster Freizeitpark als Schauplatz für den ersten europäischen Missen TEAM-Cup gewählt wurde.
Subtropische Temperaturen herrschten am Freitagabend auf der Piazza Roma, als die Moderatoren Doris Schmidts, Miss Germany 2009, und Lutz Riemenschneider um kurz nach 20 Uhr das Finale eröffneten. Bereits am Donnerstag hatten sich die Missen in FILA Sportswear in den sportlichen Aktivitäten Tauziehen, Klettern, Torwand-Schießen, Diving und weiteren Herausforderungen gemessen. Schade, dass hier keine Fotomöglichkeiten bestanden. Nun stand am Freitagabend der Catwalk auf dem Programm: Trendmode, Abendkleid und Bademode.

Zum Auftakt des Abends begrüssten die 18 Missen im legeren Textil und das jeweilige Landesfähnchen schwenkend das gespannte Publikum – der edle Innenhof des Hotel Colosseo war bestens bevölkert.

Beurteilt wurden die Darbietungen von einer vierköpfigen Jury: Mauritia Mack (Ehefrau von Europa-Park-Inhaber Jürgen Mack), Babett Konau (Fotomodell, Schönheitskönigin, Sportlerin und Schauspielerin), Francek Prska (Star-Friseur und Make-up-Artist) sowie Prashant Prabhakar (Schauspieler indischer Herkunft).

Im zweiten Durchgang schwebten die Damen in Abendgarderobe über die Bühne, die brennenden Fackeln im Hintergrund der Piazza Roma illuminierten diesen Part perfekt.
Vor ihren jeweiligen Läufen wurden sie von Doris Schmidts und Lutz Riemenschneider interviewt. Die sprachlichen Barrieren stellten dank Dolmetscherin und Deutschkenntnissen einiger belgischer, niederländischer und französischer Bewerberinnen keinerlei Problem dar.

Für beste Unterhaltung nach dem zweiten Programmteil sorgte Viviana Grisafi, DSDS-Finalistin von 2015.

Der finale Durchgang wurde in Bademode absolviert – das für diesen heissen Sommerabend prädestinierte Kleidungsstück.
Die Wartezeit bis zur Verkündung des Siegerteams verkürzten spektakuläre Europa-Park-Showacts.

Dann war es endlich soweit, die Gewinnerinnen wurden bekannt gegeben. Knapp sei das Ergebnis, die Damen hätten fast gleichauf gelegen, so Lutz Riemenschneider.
Mit einem kleinen Punkte-Vorsprung sicherten sich die deutschen Vertreterinnen Olga Hoffmann, Sandra Kohns und Nicola Koska den Titel.
Die blaue Schärpe und das Preisgeld in Höhe von 5.000 € wurden vom international bekannten Männermodel Marcus Schenkenberg überreicht.

Der Rest war Gewitter, allerdings kein vom Himmel gesandtes. Die strahlenden Siegerinnen wurden bis spät in den Abend hinein in Blitzlicht getaucht.

Quelle: regiotrends.de

 

Melde dich jetzt zum Newsletter an